Zinkcitrat

Zinkcitrat

Ursprung: Mineralisch
Verwendung: Wirkt antibakteriell

Zink ist ein Spurenelement, das in geringer Menge für die menschliche Gesundheit essentiell ist. Es kommt natürlicherweise in der Nahrung und im Trinkwasser vor. Zinkcitrat ist das Zinksalz der Zitronensäure und wird in Zahnpasten wegen seiner antibakteriellen Wirkung und gegen Mundgeruch eingesetzt. Bei einer Überversorgung des Körpers mit Zink kann es zu Störungen des Kupferstoffwechsels kommen. Eine dauerhafte erhöhte Zinkaufnahme kann zu Blutarmut, neuromotorischen Störungen und einer Schwächung des Immunsystems führen. Das Scientific Committee on Food (SCF) hat die tolerierbare Tageshöchstaufnahmemenge von Zink für Erwachsene auf 25 mg pro Tag festgelegt. Für Kinder liegt sie je nach Alter und Geschlecht zwischen 7 und 22 mg pro Tag. Wenn davon ausgegangen wird, dass in der Zahncreme bzw. im Mundwasser schon die erlaubte Höchstkonzentration von 1% enthalten ist, schöpft der Erwachsene bereits durch den Gebrauch von Zahncreme und Mundwasser die Tageshöchstaufnahmemenge an Zink aus. Dazu kommt dann noch die Zinkzufuhr durch Lebensmittel. Wegen der Gefahr des Verschluckens sollten Kinder zinkfreie Zahnpflegemittel verwenden.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Noch Fragen?

Schreib uns ein paar Zeilen. Wir schreiben Dir schnellst möglich zurück.

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?