Totes-Meer-Salz

Totes-Meer-Salz

Ursprung: Mineralisch
Verwendung: Fördert den Heilungsprozess, wirkt gegen Plaque

Das Tote Meer ist ein Salzsee, der 428 m unter dem Meeresspiegel liegt, es handelt sich somit um den tiefstgelegenen See der Erde. Es grenzt an Israel, Jordanien und an das Westjordanland. Berühmt ist es für seinen enorm hohen Salzgehalt von rund 28% und dessen Mineralzusammensetzung. Da das Tote Meer keinen Abfluss hat, bleiben bei der Verdunstung des Wassers die Mineralien und Salze zurück und reichern sich im Toten Meer an. Zur Salzgewinnung wird das Meerwasser in künstlich angelegte flache Sammelbecken geleitet. Sonne und Wind sorgen für die Verdunstung des Wassers, wodurch die Salzkonzentration in der verbleibenden Salzlake enorm ansteigt. Diese Lake wird dann in weitere Becken geleitet, wo dann nach weiterer Wasserverdunstung nur noch das Salz übrig bleibt, welches dann auskristallisiert. In der Zahnpasta wird Totes-Meer-Salz aufgrund seiner heilungsfördernden Fähigkeiten verwendet und soll die Plaquenachbildung nachhaltig hemmen.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Noch Fragen?

Schreib uns ein paar Zeilen. Wir schreiben Dir schnellst möglich zurück.

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?