Thymol

Thymol

Ursprung: Synthetisch
Verwendung: Konservierungsmittel, wirkt antiseptisch

Thymol gehört zur Gruppe der Monoterpene, einer Gruppe von chemischen Verbindungen, die als sekundäre Inhaltsstoffe in Organismen natürlich vorkommen. Es ist zum Beispiel in den ätherischen Ölen von Thymian, Ajowan, Bohnenkraut und Oregano enthalten. Thymol hat eine stark antiseptische Wirkung und findet in der Human- und Veterinärmedizin sowie als naturheilkundliches Desinfektionsmittel Anwendung. Schon in der Antike erkannten die Menschen, dass Pflanzenzubereitungen zum Beispiel aus Thymian einen konservierenden Effekt haben. Dies machten sich vor allem die alten Ägypter zur Konservierung von Mumien zu Nutze. Die keimabtötende Wirkung des Thymols verlangsamte die natürlichen Zersetzungsprozesse nach dem Tod. Und auch heute noch wird Thymol aufgrund seiner stark fungiziden, bakteriziden, schmerzlindernden und desinfizierenden Wirkung zum Beispiel in Zahncremes, in Gurgellösungen oder in Rasiercremes als Konservierungsmittel eingesetzt. In den meisten Fällen ist es dann aber synthetisch hergestellt.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Noch Fragen?

Schreib uns ein paar Zeilen. Wir schreiben Dir schnellst möglich zurück.

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?