Südseemyrte

Südseemyrte

Ursprung: Pflanzlich
Verwendung: Wirkt antientzündlich und antibakteriell

Die Südseemyrte (Leptospermum scoparium) ist auch unter den Bezeichnungen Manuka oder Neuseelandmyrte bekannt und gehört zur Familie der Myrtengewächse. Sie ist in Neuseeland und  Australien beheimatet und kann eine Wuchshöhe von bis zu vier Metern erreichen. Die Maori verwenden die Südseemyrte schon lange als Heilpflanze und setzten sie bei den  unterschiedlichsten Beschwerden ein. Die ätherischen Öle der Pflanze, welche per Wasserdampfdestillation aus den Blättern und dünnen Zweigen gewonnen werden, wirken antibakteriell und antientzündlich. Und der von ihr gewonnene Manuka-Honig hat in Studien Wirkung genen Hautinfektionen und kleinere Wunden gezeigt und ist im Handel als Heilmittel erhältlich.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Noch Fragen?

Schreib uns ein paar Zeilen. Wir schreiben Dir schnellst möglich zurück.

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?