Saathafer

Saathafer

Ursprung: Pflanzlich
Verwendung: Beruhigt das Zahnfleisch

Der auch als Echter Hafer oder Süßhafer bekannte Saathafer (Avena sativa) gehört zu den Getreidepflanzen und wird weltweit angebaut. Die einjährige Pflanze kann eine Wuchshöhe von bis zu 1,5 Metern erreichen und gehört zur Familie der Süßgräser. Unter den Getreiden enthält der Hafer die meisten Vitamine und Spurenelemente und ist außerordentlich gesund. Bekannte Produkte sind Stroh, Haferflocken, Haferkleie, Hafergrütze, Cerealien und Extrakte für die Medizin. Saathafer findet nicht nur in der Lebensmittelindustrie Verwendung, sondern kommt aufgrund seiner wertvollen Inhaltsstoffe auch bei den unterschiedlichsten medizinischen Beschwerden zum Einsatz, weshalb der Studienkreis „Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzenkunde“ an der Universität Würzburg den Saathafer zur Arzneipflanze 2017 gekürt hat. So werden Hautprobleme bis Magen-Darm-Erkrankungen behandelt und unter anderem Arteriosklerose und Diabetes vorgebeugt.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Noch Fragen?

Schreib uns ein paar Zeilen. Wir schreiben Dir schnellst möglich zurück.

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?