Propolis

Propolis

Ursprung: Tierisch
Verwendung: Wirkt antibiotisch, antientzündlich, wundheilungsfördernd und antioxidativ

Propolis ist ein Wirkstoffgemisch, das von Honigbienen produziert wird. Es handelt sich dabei um ein harzartiges Baumaterial, das zur Abdichting und Instandhaltung des Bienenstocks verwendet wird. In erster Linie besteht es aus dem Harz verschiedener Bäume, Pollen, Wachsen, Speichelsekret und ätherischen Ölen. In kleineren Anteilen  sind Flavonoide, Gummi, Phenole, Zucker, Vitamine, Mineralstoffe und Bausteine von Eiweißen enthalten. Propolis wirkt unter anderem antibiotisch gegen verschiedene krankheitserregende Bakterien, antientzündlich, wundheilungsfördernd und antioxidativ. Indem die Bienen selbst kleinste Einlasslöcher im Bienenstock damit abdichten, halten sie schädliche Keime und Krankheitserreger fern. Auch die Wabenzellen überziehen sie mit einer feinen Propolisschicht und schützen so ihre Brut. Im alten Ägypten wurde Propolis zur Haltbarmachung bei der Einbalsamierung von Mumien verwendet. Heute wird es zum Beispiel auch zur Herstellung von Holzlasur oder Geigenlack eingesetzt. Therapeutisch kommt es bei einer Vielzahl von Beschwerden innerlich wie auch äußerlich zum Einsatz. So wird es beispielsweise bei Verletzungen und Entzündungen von Haut und Schleimhäuten, bei rheumatischen Beschwerden und zur Vorbeugung vor Erkältungskrankheiten verwendet.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Noch Fragen?

Schreib uns ein paar Zeilen. Wir schreiben Dir schnellst möglich zurück.

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?