Königskümmel

Königskümmel

Ursprung: Pflanzlich
Verwendung: Wirkt bakterizid, schmerzlindernd, desinfizierend und fungizid

Königskümmel (Carum copticum), auch Ajowan genannt, gehört zur Familie der Doldenblütler und kann eine Wuchshöhe von bis zu 50 Zentimetern erreichen. Die krautige Pflanze kommt ursprünglich wahrscheinlich aus dem östlichen Mittelmeergebiet, wird heute aber hauptsächlich im Iran und in Indien angebaut. Ihre getrockneten Früchte, die an Selleriesamen erinnern, werden als Gewürz genutzt. Hauptbestandteil der ätherischen Öle des Ajowans ist Thymol, welches auch in Thymian, Bohnenkraut und Oregano enthalten ist. Thymol hat eine stark fungizide, bakterizide, schmerzlindernde und desinfizierende Wirkung, weshalb es auch in manchen Mundwassern und Zahnpasten enthalten ist. In den meisten Fällen ist es dann aber synthetisch hergestellt.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Noch Fragen?

Schreib uns ein paar Zeilen. Wir schreiben Dir schnellst möglich zurück.

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?