Indischer Wassernabel

Indischer Wassernabel

Ursprung: Pflanzlich
Verwendung: Fördert die Wundheilung, wirkt antientzündlich und antibakteriell

Der Indische Wassernabel (Centella asiatica) wird auch unter anderem als Asiatischer Wassernabel oder Tigergras bezeichnet und gehört zur Familie der Doldenblütler. Die ausdauernde, krautige Kriechpflanze kommt ursprünglich aus Südostasien und gedeiht in den gesamten Tropen, wo sie bevorzugt an feuchten und sumpfigen Standorten wächst. In der ayurvedischen und der traditionellen chinesischen Medizin zählt sie seit Jahrhunderten zu den wichtigen Heilpflanzen, aber auch in der modernen westlichen Medizin findet sie mittlerweile Verwendung. Die Wirkung der Pflanze beruht vor allem auf den enthaltenen Triterpenen. Sie begünstigen unter anderem die Wundheilung, wirken antioxidativ, antientzündlich sowie antibakteriell.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Noch Fragen?

Schreib uns ein paar Zeilen. Wir schreiben Dir schnellst möglich zurück.

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?