Indischer Krapp

Indischer Krapp

Ursprung: Pflanzlich
Verwendung: Wirkt entzündungshemmend

Der auch als Färberwurzel oder Tibet-Krapp bekannte Indische Krapp (Rubia cordifolia) ist eine im Himalaya, in China und Südostasien verbreitete Kletterpflanze, die zur Familie der Rötegewächse gehört. Die Wurzeln können eine Länge von bis zu einem Meter erreichen und werden seit der Antike als roter Farbstoff zum Färben von Textilien verwendet. In der ayurvedischen Medizin wird die getrocknete Wurzel bei vielerlei Beschwerden eingesetzt. Als ihre wichtigste Eigenschaft gilt jedoch ihre blutreinigende Wirkung. Desweiteren wirkt sie entzündungshemmend.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Noch Fragen?

Schreib uns ein paar Zeilen. Wir schreiben Dir schnellst möglich zurück.

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?