Grüner Kardamom

Grüner Kardamom

Ursprung: Pflanzlich
Verwendung: Aroma-/Geschmacksstoff, hilft gegen Mundgeruch

Der grüne Kardamom (Elettaria cardamomum) gehört zur Familie der Ingwergewächse und ist eine krautige Pflanze, die eine Wuchshöhe von bis zu drei Metern erreichen kann. Sie stammt ursprünglich aus Sri Lanka, Südindien und Irak, wird heutzutage aber weltweit angebaut. Das aromatische Gewürz ist neben Safran und Vanille eines der teuersten Gewürze der Welt. In Deutschland ist Kardamom hauptsächlich in der Weihnachtszeit bekannt, wo er zum Würzen von Gebäck oder Glühwein verwendet wird. Das Gewürz wird aus dem Samen der Pflanze gewonnen. Unterschieden wird zwischen grünem und schwarzem Kardamom. Der grüne mit seinem süßlich-scharfen Geschmack kommt unter anderem beim Würzen von indischen Currys, Gebäck und natürlich Chai Tees zum Einsatz, der schwarze hat einen herberen Geschmack und wird eher bei deftigen Fleischgerichten verwendet. Die Kardomomsamen enthalten einen hohen Anteil an ätherischen Ölen, welche sich positiv auf die Gesundheit auswirken können. Kardomom wird eine wohltuende Wirkung auf den Magen-Darm-Bereich zugeschrieben, gleichzeitig soll er bei Mundgeruch helfen.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Noch Fragen?

Schreib uns ein paar Zeilen. Wir schreiben Dir schnellst möglich zurück.

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?