Fullererde

Fullererde

Ursprung: Mineralisch
Verwendung: Gelbildner

Fullererde (Solum Fullonum), auch bekannt als Bleicherde, Bleichlehm oder Walkererde, ist die Sammelbezeichnung für ein Gemenge aus verschiedenen quellfähigen Schichtsilikaten aus der Gruppe der Smektite, welche zu den Tonmineralen gehören. Fullererde wird in der Lebensmittel- wie auch in der Kosmetikindustrie verwendet. Sie besitzt absorbierende Eigenschaften, welche zum Beispiel zur Abtrennung von Farbstoffen, zur Verfeinerung von Speiseölen oder zur Schönung von Wein genutzt werden. Aufgrund ihrer reinigenden und absorbierenden Eigenschaften ist sie auch oft in Gesichtsmasken und Haarpflegeprodukten enthalten.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Noch Fragen?

Schreib uns ein paar Zeilen. Wir schreiben Dir schnellst möglich zurück.

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?