Fluoride

Fluoride

Ursprung: Mineralisch
Verwendung: Verhinderung von Kariesbildung, Remineralisierung des Zahnes

Fluoride (z. B. Amin- oder Zinkfluorid) sind die Salze der Fluorwasserstoffe, die auch als Flusssäure bekannt sind. Die Wirksamkeit und Notwendigkeit von Fluorid in Zahncremes wird kontrovers diskutiert. Laut Zahnärzten und Werbeindustrie sind Fluoride vor allem dazu geeignet, den Zahnschmelz zu härten bzw. zu stabilisieren und die Bildung von Karies zu verhindern. Das Fluorid wird in den Zahnschmelz eingebaut und soll die Remineralisierung des Zahnes fördern. Von den einen hochgelobt und als unverzichtbar angesehen, werden Fluoride von den anderen als eine giftige Substanz verteufelt, die das Mundmilieu stört und mit zahlreichen Leiden in Zusammenhang steht.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Noch Fragen?

Schreib uns ein paar Zeilen. Wir schreiben Dir schnellst möglich zurück.

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?