Cinnamal

Cinnamal

Ursprung: Pflanzlich
Verwendung: Duftstoff

Cinnamal ist ist der Hauptaromastoff der Zimtrinde und ist auch unter der Bezeichnung Zimtaldehyd bekannt. Cinnamal kommt natürlich im Zimtrindenöl, Cassiaöl und in geringerem Maße in den Blättern des Zimtbaums sowie in vielen anderen ätherischen Ölen vor. Es handelt sich um eine gelbliche, intensiv nach Zimt riechende, ölige Flüssigkeit. Cinnamal wird durch Wasserdampfdestillation aus der Rinde, in geringerer Qualität auch aus den Blättern des Zimtbaums gewonnen. In der Kosmetikindustrie dient er als Duftstoff. Desweiteren findet Cinnamal Verwendung als Vergällungsmittel. Vergällungsmittel sind Stoffe, die genießbare Stoffe ungenießbar machen. So wird der Stoff zum Beispiel bei alkoholhaltigen Produkten eingesetzt, um den enthaltenen Alkohol ungenießbar zu machen. Dies hat das Ziel, diese Produkte von der Branntweinsteuer zu befreien. Vergällter Alkohol erscheint auf der INCI-Liste dann unter der Bezeichnung „Alkohol denat.“ Wie viele andere Duftstoffe auch kann Cinnamal allergische Reaktionen hervorrufen.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Noch Fragen?

Schreib uns ein paar Zeilen. Wir schreiben Dir schnellst möglich zurück.

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?