Anis

Anis

Ursprung: Pflanzlich
Verwendung: Aroma-/Geschmacksstoff, wirkt antibakteriell

Anis (Pimpinella anisum) ist eine krautige Pflanze, die zur Familie der Doldenblütler gehört. Sie ist in Afrika, Asien und Europa beheimatet und kann eine Wuchshöhe von bis zu 60 Zentimetern erreichen. Anis ist eine vielseitig verwendbare Pflanze, die eine lange Tradition als Gewürz- und Heilpflanze hat und 2014 in Deutschland zur Heilpflanze des Jahres gekürt wurde. Verwendet werden die Anisfrüchte, welche das wertvolle ätherische Öl enthalten. Als Gewürz werden die Anissamen für Süßspeisen, Backwaren und Spirituosen verwendet. Der bekannteste Anisschnaps ist der aus Griechenland stammende Ouzo, welcher gern als Aperitif gereicht wird. Als Heilpflanze kommt Anis wegen ihrer entkrampfenden Wirkung bei Verdauungsbeschwerden zum Einsatz, bei Erkältungen wirkt es sekretlösend. Bei einer Anis-Allergie sollte von der Verwendung der Pflanze abgesehen werden. Auch darf Anisöl nie unverdünnt genutzt werden, da schon kleine Mengen zu Erbrechen und Übelkeit führen können. Menschen mit Asthma sollen grundsätzlich keine ätherischen Öle inhalieren, da dadurch Asthmaanfälle ausgelöst werden können.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Noch Fragen?

Schreib uns ein paar Zeilen. Wir schreiben Dir schnellst möglich zurück.

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?